Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Philips AG 1025
#21
Sieht aus, als ob der Hebel nach unten gebogen wurde. Der muss aber am Ende der Platte an der Nase vom Plattenteller anstoßen. Biege den mal ein wenig nach oben, damit er an die Nase Kommt.


.jpg   Hebel-Zurueckfuehrung.jpg (Größe: 29,29 KB / Downloads: 97)
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#22
Hallo Morningstar.

Leider hat das leichte Verbiegen nach oben nichts gebracht, allerdings muss der Hebel schon vorher Kontakt gehabt haben. Denn schließlich konnte ich in nach oben gestellter Position den Tonarm bis zum Anschlag schieben, anschließend fuhr der Tonarm nach dem typischen "Klack" zurück in die Ausgangsposition.

Meines Erachtens – die Logik des Einsteigers – muss der Hebel früher auslösen also in Ruheposition näher an den Nocken.
Und da fallen mir genau zwei Optionen ein:
   

oder

   

Allerdings ist das ja alles weit weg vom Standard oder ist da etwas abgebrochen oder am Kupferplättchen abgefallen, eine Art Aufsatz damit es eher den Rückholer auslöst?!

Update:
Die Version mit dem Kupferplättchen – etwas aufstecken – hat nicht funktioniert. Hab mal einen Plastikdübel aufgesteckt um die Distanz zum Hebel zu verkürzen. Der Tonarm blieb einfach im Bereich nach den Titeln auf der Platte stehen und das war es. Ich bleib dran…

Gruß
René
Zitieren


Gehe zu: