Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Morsetaster J38 - USA - 1938
#21
Ja Bernhard das ist die Koch-Methode.
http://www.dj4uf.de/morsen/morsen.html

Ich kenne ältere OM´s (Funkamateure) die drei Gespräche auf einmal entschlüsseln können. Da bin ich aber noch meilenweit davon entfernt. Bei mir hat es so angefangen, in der Bucht hatte ich mir die Taste günstig gekauft.

Dann habe ich am Ausgang einen Diodentester-Pipser dran geklemmt und so "heimlich" geübt. Das ganze Alphabet durch bis es etwas klappte. Die Koch-Methode ist natürlich sehr viel effektiver. Und da benutzt der Profi die automatische Taste. Hebel links kurz und Hebel rechts lang. Das ist alles nur eine Übungssache.

Unlängst hatten wir mit zwei starken Lasern, mit einem Freund ein Test QSO (Gespräch) geführt. Das funktionierte Hervorragend. Distanz 30 Kilometer bei klarer Sicht. Von Schiffen her kennt man ja das schon.

In Zeiten von Internet und Whats App dürfte diese Betriebsart und auch leider der Funkamateur immer mehr aussterben.
Grün statt Braun
Gruß aus der Pfalz
Gery



Zitieren
#22
hallo Gerry,
obwohl ich das nicht glaube,
eine gewisse Vergreisung in den OVs ist unübersehbar geworden, das Durchschnittsalter steigt immer weiter an. Nicht gut !
Damit geht auch einher daß wenig "an der Front" unternommen wird. Es ist auch heute kein großes Problem, die Menschen für Technik zu begeistern, das erfordert aber stets ein par wenige die sich vorn hinstellen und richtig was aufbauen. Und genau die ! sind grade am aussterben was noch viel schlimmer ist.
Hinzu kommt ein gewisser Störnebel der an Versammlungsorten oft unzumutbar hoch ist. So als Beispiel, wir waren ja im Vorjahr mit einem Stand auf der Maker Faire, dort wurden große Teslaspulen freistehend und ohne jegliche Abschirmung betrieben. Was da an "HF" in der Luft hing kannst du dir sicher vorstellen, wir konnten mit einer simplen Loop aus einem Messkabel am Tek die Amplituden von den Dingern darstellen, und das bei gut 20 Metern Abstand. In so einem Umfeld einen Receiver zu starten wäre Vorstufenmord (ausgenommen natürlich Röhrengeräte)

lG Martin
wenn die Welt untergeht sieht man es zuerst auf dem Oszilloskop
Zitieren


Gehe zu: