Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reico-Atlantis Combination WL
#1
Hallo Freunde,

heute möchte ich Euch mal ein sehr selten anzutreffendes Radio vorstellen. Es handelt sich um einen Reico-Atlantis-Combination WL.
Combination bedeutet. Dieses Gerät ist mit eingebautem elektrodynamischem Lautsprecher. Ich bekam dieses Gerät vor ca. 20 Jahren von unserem "Dorftrödler". Der machte mit mir damals eine kuriose Wette. Er sagte: "Sage mir, was Du für ein Radio haben willst und ich besorge das. Wetten?" Natürlich wollte ich ihn ausbremsen und sagte, na ich wünsche mir eben dieses Radio.

Nach 2 Wochen stand er grinsend hier vor unserer Haustür und hatte dieses Radio dabei. Ich kann das bis heute nicht glauben. Nein, krumme Dinger macht er eigentlich nicht.

Aber mal zur Geschichte der Radiowerke Reico GmbH

Sie verlief an sich zum Schluß sehr traurig. Firmengründer war ein Herr Reinhardt. Dieser gründete die Firma zur Produktion von Meßgeräten. Sie war ansässig in Berlin. Natürlich wurden dann ab 1923 auch Radios produziert.

Reico-Geräte sind sehr schön aufgebaut. Es gibt Ausführungen, die man kaum noch bezahlen kann.

Der Geschäftsinhaber Reinhard verließ das Unternehmen schon 1926.

Trotzdem wurde die Firma weiter geführt. Die Firma Reico war ein jüdisches Unternehmen.

Im Jahre 1933 ging es dann auch mit der Firma zuende. Der Geschäftsführer wanderte nach USA aus und nahm das Firmenkapital mit.

Die Firma fiel an die NSV. Die nationalsozialistische Volkswohlfahrt. Im Firmengebäude wurden Dienststellen der NSDAP untergebracht.

Bei unserem Radio handelt es sich um einen 2 Kreiser. Das Gehäuse ist sehr verspielt konstruiert. Befindet sich doch oben über den Lautsprecherwand eine Leselampe. Herunter hängt ein Zug mit Griff für einen Schalter.

Leider kam dieses Gerät zu mir, als ich mit Holzarbeiten noch nicht die Fähigkeiten hatte, wie heute. Ein Frevler hatte dort mit Feuer herum gespielt. Unten links war eine Brandbeule (nach innen). Auch die Rückwand hat links einen Brandfleck. Die Brandbeule wurde ausgespachtelt. Da seinerzeit Altlack abgeschliffen wurde, kam es leider auch zu einigen Furnierdurchschliffen.

Nun ist das alles so viele Jahre her, ich möchte da auch nicht irgendetwas furnieren. Also bleibt das Radio so.

Die Schaltung des Gerätes besteht mal wieder aus der berühmten "Loftin-White-Machart" Schaut mal ins Schaltbild da sieht man schon, was gemeint ist.

Die Rückwand des Gerätes (nein, die hat nicht der Thorsten gebaut) empfinde ich an sich recht praktisch. Durch das verspannte Tuch ist das Innere vor Staub geschützt.

Hier also mal Bilder vom Radio.

   

So sieht das Gerät von vorne aus. unten links sieht man den ausgespachtelten Brandfleck. Links ist die Trommelskala für die MW und rechts für die LW. Neben den entsprechenden Skalen sitzt jeweils ein Lämpchen. Die zeigen an, welcher Wellenbereich geschaltet ist. Links grün für die MW und rechts rot für die LW.
Lange hatte ich seinerzeit nach der Borte für die Lautsprecherwand gesucht.

   

Hier sieht man die Leselampe mit dem Zug und noch mal die Borte.

   

Das Gerät von hinten. Ziemlich gediegen aufgebaut. Ich hatte doch tatsächlich damals schon eine RENS 1374d als Ersatz für die RES374 verbaut.

   

Der Röhrenplan

   

Die toll gemachte Rückwand. So etwas kann man im Bedarfsfall sogar nachfertigen.

   

Hier seht Ihr mal die Schaltung vom Radio. Die hat Besonderheiten
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reico Atlantis-Combination WL navi 31 2.426 10.07.2021, 11:37
Letzter Beitrag: Andreas_P
  Reico Europa - Aufbau olli0371 54 10.985 01.03.2021, 13:02
Letzter Beitrag: olli0371
  Reico-Atlantis-Luxor W Andreas_P 22 7.243 01.08.2017, 18:58
Letzter Beitrag: Uli

Gehe zu: