Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erster Versuch einer Antik-Miniatur
#1
Alte Radios restaurieren ist ein sehr schönes Hobby, jedes wiederbelebte und aufgehübschte Gerät hat einen
angemessenen Platz verdient und so wird der verfügbare Platz für neue Geräte immer weniger.

Ein möglicher Weg aus dieser Misere ist, kleinere Geräte zu bearbeiten oder kleinere zu bauen. So kam
ich auf den Gedanken, mich an funktionsfähigen Miniaturen zu versuchen. Hier ist mein erster Versuch
einer funktionsfähigen Antik-Miniatur, die aber keine verkleinerte Kopie eines Originals sein sollte. Es sollte
lediglich der Stil der gewählten Zeit weitestgehend eingehalten werden.

Das Gehäuse sollte im 3D-Druck entstehen, das Innenleben sollte ein (bekannter) UKW-Receiver in Chipform sein.


   
3D-Zeichnung des Gehäuses, Frontansicht


   
ein Blick in das Innere des Gehäuses


   
das Gehäuse wird auf dem CTC Bizer gedruckt. Als Material wird braunes PLA verwendet


   
das fast fertige Modell mit eingebautem Receiver, Lautsprecher, Rückwand und Batterieaufnahme


   
fertig und funktioniert


Gruß
Wilhelm


PS. Beim letzten Bild ist im Hintergrund das Buch "Radios von Gestern" von Ernst Erb zu sehen
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#2
Wilhelm, dieses Retroradio ist dir wunderschön gelungen! Das würde ich mir auch gerne ausdrucken. Von diesen Modulen hab ich noch ein paar hier.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#3
Danke Jupp, schön, daß es Dir gefällt. Die .stl-Dateien für Gehäuse, Rückwand, Batteriekasten, Füße und Drehknöpfe
kannst Du gerne haben. Schicke mir bitte dafür Deine email-Adresse per PN.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#4
Hallo Wilhelm,

mich als alten Bastler erfreut dieses kleine Radio über alle Maßen, weiter so!
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#5
danke Wolfgang und ich freue mich, daß es Dir wieder besser geht.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#6
Hallo Wilhelm,
das sieht wirklich klasse aus. Wenn du das Gehäuse aus ABS druckst kannst du
es noch mit Aceton bedampfen und bekommst eine glänzende Oberfläche.
Ich möchte schon länger einen Mini VE zeichen und aus ABS drucken, habe aber bisher noch nicht
die Zeit dafür gefunden.

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#7
Danke Frank. Leider hatte ich kein braunes ABS, das man noch
bedampfen hätte können. Vielleicht bestelle ich mir mal ne Rolle.

Eine VE-Miniatur steht auch noch auf meiner Warteliste. Vielleicht
jetzt, wenn die Winterbastelei wieder beginnt.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#8
Hallo ihr zwei, dann aber bitte mit Röhren! Big Grin

(Es geht jeden Tag besser, heute habe ich aber lange geschlafen)
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#9
Super Arbeit Wilhelm,
ich melde mich schon mal an für  einen mini DKE 38, und VE 301DYN. Obwohl ich das alles noch nicht nachvolziehen kann, wie das mit dem 3D Drucker funktioniert. Ich habe bisher noch nicht die Möglichkeit gehabt, so etwas live zu sehen. Trotzdem wünsche ich dir noch weiterhin gute Erfolge. Smiley32
Gruß Detlef

Zitieren
#10
Sehr schick!
Ich krieg leider das 3D modellieren nicht gebacken Sad
Gruß,
Uli
Zitieren
#11
Hallo Detlef

Da ich nun auch Besitzer eines 3D Druckers bin, kann ich dir sagen die Dinger sind toll und ein Bausatz für ca 150 Euro ist sein Geld wert. Gerade für kleinere Sachen wie Gehäuse für selbst gebaute Projekte ist das einfach genial.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#12
Danke Detlef und Uli

@ Detlef
Deine Wünsche sind vorgemerkt. Jedes Projekt beginnt mit der Zeichnung. Wenn Du die
fertig hast, macht der Drucker fast alles allein. Das schaffst Du doch auch!

@ Uli
Hattest Du nicht mit FreeCAD begonnen?
Beim Programmieren heißt es: Programmieren lernt man nur durch programmieren,
und beim Zeichnen ist das genau so, zeichnen lernt man nur durch zeichnen. Mach mal die
Übungen von Roland Frank in Youtube durch, dann klappt das auch mit dem 3D modellieren.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#13
(25.09.2017, 10:26)Wilhelm schrieb: @ Uli
Hattest Du nicht mit FreeCAD begonnen?
Beim Programmieren heißt es: Programmieren lernt man nur durch programmieren,
und beim Zeichnen ist das genau so, zeichnen lernt man nur durch zeichnen. Mach mal die
Übungen von Roland Frank in Youtube durch, dann klappt das auch mit dem 3D modellieren.

Doch, korrekt, FreeCAD.
ABER... Gegen eine Karriere als Programmierer hab ich mich schon ganz früh entschieden (das is mir nix Wink) und malen hab ich schon als Kind gehasst wie die Pest - ganz schlechte Voraussetzungen also Sad
Übrigens würde ich bzgl programmieren widersprechen wollen: Das lernt man durch lernen, Logik und viel Disziplin. "programmieren durch programmieren" konnte ich immer schon gut - das ergibt Spaghetticode mit viel Glücksgefühlen (weil spontan etwas sichtbares passiert und auch funktioniert) und ist auf Dauer bzw lange Sicht extrem unbefriedigend bis frustrierend.

Das Ganze hat aber in Deinem schönen Thread nix verloren also halte ich ich jetzt mal zurück...
Gruß,
Uli
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Miniatur des PHILCO Baby Grand, USA 1931 Wilhelm 16 822 10.06.2019, 08:00
Letzter Beitrag: Wilhelm
  Miniatur des Volksempfängers VE 301Dyn Wilhelm 16 3.284 29.03.2018, 21:23
Letzter Beitrag: navi
  Vorbildähnliche Miniatur WILCOX-GAY von 1933 Wilhelm 9 2.079 30.12.2017, 13:03
Letzter Beitrag: saarfranzose
  Miniatur der Goebbelsschnauze Wilhelm 47 8.497 14.12.2017, 16:56
Letzter Beitrag: Wilhelm
  Herstellung einer Steckspule Bastelbube 12 6.973 13.11.2015, 15:08
Letzter Beitrag: Anton

Gehe zu: