Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Restauration SABA Schauinsland T244
#1
Hallo Freunde,

ich habe letzte Woche eine meiner Baustellen aufgearbeitet und den Schauinsland T244 fertig gemacht (der schon mal bei mir lief). Eigentlich ist mir das Gerät von 1973 etwas zu modern, aber er ist so toll erhalten, dass man ihn nicht links liegen lassen kann.
Also, Boosterkondensator (eher prophylaktisch) getauscht, Netzteilelkos formiert und die üblichen Arbeiten erledigt.
Dann - erste Inbetriebnahme am RT - Enttäuschung: kein Ton, kein Bild, aber Leistungsaufnahme. PL504 arbeitet, aber - kein Überschlag bei der Schraubenzieherprobe an der Hochspannung...  Confused. Erster Verdacht natürlich der Zeilentrafo, aber der war es gottseidank nicht. Um es kurz zu machen: der Hochspannungsgleichrichter hatte sich verabschiedet, zum Glück hatte ich noch zwei im Schub.
Jetzt Bild, sehr guter Kontrast und Helligkeit, BR topp in Ordnung, aber - immer noch kein Ton. Testweiser Anschluß eines Aussenlautsprechers: trällert !
Ach ja, bei der Gelegenheit habe ich meinen neuen UHF-Modulator ausprobiert. Funktioniert topp, am Bildschirm läuft "Der dritte Mann", leider ist die Aufnahme mit der Digiblitze nicht so prall.

Mein Gesuch an euch: der doch tatsächlich defekte Lautsprecher !!

Viele Grüße, Dieter

                           
Zitieren
#2
Beim LS kann ich nicht helfen, aber vielleicht bei der Bildverbesserung. Deine Bilder sind schon nicht schlecht, aber blitzen macht Bilder immer irgendwie schlechter. Lieber Objekt besser ausleuchten und ohne Blitz fotografieren.
Zitieren
#3
Ich hab zwar auch keinen Lautsprecher übrig, möchte aber anmerken, dass ich mich darüber freue, dass auch solche Geräte erhalten werden. Gerade die Kisten aus dieser Epoche wandern noch immer in großer Zahl in die Tonne.
Bei den Retro-Fans sind halt die Stilmittel der 50er und frühen 60er angesagt.

Vielleicht wird früher oder später auch diese Generation Technik gebührend gewürdigt - vermutlich erst von der Generation Sammler, die die Bildröhrenzeit nicht selbst aktiv miterlebt hat.
Fernseher der 70er und 80er, bei denen die Bildröhre noch durchgesteckt, etwas gewölbter und dunkel umrandet ist, werden auch immer seltener.

PS: Wenn einer einen Loewe SE26 übrig hätte...
Zitieren
#4
Hallo in die Runde,

ich sehe den großen Vorteil dieser Geräte in der Tatsache, dass die Bildröhren von besserer Qualität waren und sie somit besser erhalten sind. Genauso wie ich mit einem alten Radio hören möchte, möchte ich mit einem s/w TV schauen !!
Ich habe jetzt einige Schauinsland aus den 70ern fertig gemacht und alle haben eine BR, der ich durchschnittlich eine 2 geben möchte.
Ich habe viele alte Serien in s/w auf DVD und es macht schon Spaß, auf den alten s/w Kisten zu gucken. Dazu kommt der warme Röhrengeruch wenn die Apparate ihre 100 VA verbraten und das leise Surren des Zeilentrafos... Idea

Gruß, Dieter
Zitieren
#5
Ja, das stimmt, schwarz-weiß-Sendungen sehen auf SW-Röhrenkisten einfach am besten aus!
Und - es muss nicht nur Raumpatrouille sein Big Grin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Restauration DDR-FS Rembrandt ULLIDD 6 5.613 12.07.2017, 15:12
Letzter Beitrag: MichaelM
  Restauration Röhrenfernseher Rembrandt MichaelM 42 13.496 06.06.2017, 17:20
Letzter Beitrag: HeinerG
  Restauration Grundig Zauberspiegel 235/57 Wingman 86 40.363 04.05.2017, 08:22
Letzter Beitrag: Dietmar
  Restauration Tesla 4002A Thommi 52 18.505 22.08.2016, 22:41
Letzter Beitrag: Fernseheumel
  SABA Schauinsland T1014 von 1959-60 Mario_nks 9 4.891 28.01.2016, 08:41
Letzter Beitrag: Dietmar

Gehe zu: