Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Miniatur der Goebbelsschnauze
#1
1938 war in der deutschen Geschichte kein Jahr, auf das Deutsche stolz sein könnten.
Die älteren von uns wissen noch um die damaligen Verhältnisse.

Für die Geschichte der Radiotechnik war 1938 jedoch ein herausragendes Jahr, der Volksempfänger DKE38, später
im Volksmund "Goebbelsschnauze" genannt, kam für 35 Reichsmark auf den Markt und wurde zum Verkaufsschlager.
Natürlich wurde auch beim Absatz nachgeholfen, denn jeder deutsche Haushalt sollte per Rundfunk erreichbar sein.
Pünktlich zum Reichsparteitag der NSDAP in Nürnberg wurden in vielen Haushalten jetzt die "großen Reden" über
Radio empfangen.

   

Heute, 79 Jahre später, hat es mich gejuckt, den DKE38 als  Miniatur im Maßstab 3:1 mit meinem Lieblingsspielzeug
3d-Drucker nachzubauen. Und das kam dabei raus:

   

Das Modell ist 8 mal 8 cm groß und hat einen kleinen Chinesen eingebaut, der alle UKW-Funktionen erfüllt. Die Senderwahl
erfolgt direkt über das Skalenrad und die Lautstärke wird über einen der Drehknöpfe eingestellt. Die Stromversorgung erfolgt
über 2 Batterien je 1,5 V, Größe AAA. Auf der Rückseite, unterhalb des Lüftungsgitters ist der Ein/Ausschalter und eine Buchse
für eine externe Antenne.

   

Natürlich sind da keine Röhren mehr drinnen, dafür sorgt der kleine Chinese (groß wie eine kleine Walnuss) für Stimmung.
Ein eingefasster Trimmer übernimmt die Aufgaben des Lautstärkenpotis. Der kleine Chinese ist der von (Saarfranzose) Jupp
bereits vorgestellte DSPM-Baustein, ein Winzling mit einer enormen Leistung. Danke Jupp für Deinen Beitrag.

   

   

Bildlegende:

1  Kleinlautsprecher, 8 Ohm, 100 mW
2  Trimmer 50 kOhm
3  Skalenrad mit Reibradantrieb für den kleinen Chinesen
4  Reibrad (3/4 Zoll Sanitärdichtung)
5  DSPM-Baustein
6  Stromversorgung 2 x 1,5 V

Da man mir von solchen Basteleien meist etwas "klaut", baue ich immer gleich zwei Exemplare.

   

   

Ich hoffe, Ihr habt den gleichen Spaß beim Lesen, wie ich beim Basteln


Gruß
Wilhelm

PS. Auch hier gilt wieder, wenn ein Mitglied des RBF nachdrucken möchte, kann er die .stl-Dateien von mir bekommen
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#2
Chapou Wilhelm, du überrascht immer wieder! Toll gemacht!
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#3
Der Wahnsinn  Thumbs_up Cool Smiley47 Thumbs_up
---
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet...Dirk
Zitieren
#4
Nett!
Passt da kein LS Poti mit Schalter rein?
Gruß,
Uli
Zitieren
#5
Gratulation für Deine Bastelei Wilhelm, super gemacht!
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#6
Ja wer hat der kann, Ich habe ja den VE301 in Miniature, aber direkt von Chinesen.
So ein DKE würde mich auch interessieren. Smile
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#7
Toll gemacht, die Frontplatte hast auf den Rahmen geklebt? ABS oder PLA?
Bei ABS lassen sich die Unebenheiten wegschleifen und anschließend alles mit
Aceton abreiben, dann wird es auch wieder schön schwarz oder was auch immer.

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#8
das ist stark! Daran arbeite ich sporadisch schon ca. 1 Jahr! Aber es kam nie was brauchbares raus. Ich werfe direkt den Drucker an wenn du es mir mailen würdest! DSPM hab ich noch, ebenso eine große Kiste Sanitärkram.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#9
Vielen Dank für Eure Anerkennung, das macht Mut für das nächste Modell...

@ Uli

an mir soll's nicht liegen, die Bauteilehersteller sind schuld Big Grin

@ Frank

ja, die Frontplatte ist geklebt, es lässt sich dann besser der Inhalt montieren.
Material ist PLA, ich bin immer noch nicht bei ABS gelandet

@ Jupp

das Modellchen ist auch nicht von gestern auf heute entstanden, gut Ding braucht Zeit...
Morgen stelle ich Dir die Dateien zusammen. Ich bin mal gespannt, wie er in grün aussieht Big Grin

Gruß
Wilhelm

PS. Der Schallwandstoff, der recht gut passt, ist von einem türkischen Tuchhändler vom Flohmarkt.
Der hat mir als Mindestabgabe einen halben Meter vom Ballen ab verkauft. Jetzt kann ich noch
einige Schallwände beziehen
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#10
Hallo Wilhelm Smile

Das ist ja mal eine besondere Idee, und die Umsetzung ist Dir wirklich gut gelungen,
herzlichen Glückwunsch Maus

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#11
(05.11.2017, 18:57)Wilhelm schrieb: ..Ich bin mal gespannt, wie er in grün aussieht  Big Grin

im Moment hab ich rot auf der Rolle. Das wird dann eher ein Quelle W111 :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#12
Hallo Wilhelm,
ein toller Miniaturnachbau und der LS-Stoff passt hervorragend dazu...
Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#13
Habe mir gerade zwei von den DSPM-Bausteinen geordert. Konnte sogar noch ein Rabatt aushandeln Smile
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#14
@ Peter und Rolf

danke für Eure lobenden Worte. Das Schönste ist, wenn man etwas bastelt/baut,
hat selbst einen Riesenspaß dabei und erfährt dann noch Anerkennung

@ Frank

Ich habe auch zwei Stück bestellt und einen Nachlass ausgehandelt, dafür
warte ich jetzt schon länger als einen Monat auf die Lieferung Dodgy

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#15
Bei meinem Modell habe ich bewußt bei dem Plakettenspiegel oberhalb des Skalenrades
auf den Reichsadler mit dem Kreuz verzichtet.

Eigentlich gehört dies zur Darstellung der Originalität und wäre nicht die Verwendung eines
verfassungsfeindlichen Symbols.

Weiß jemand verbindlich, ob man abbilden darf oder nicht und wie sind die diesbezüglichen Forenregeln?

Gruß
Wilhelm

EDIT:

In Wikipedia habe ich hierzu gefunden:

Strafbar ist sowohl das Verbreiten der genannten Kennzeichen als auch das öffentliche Verwenden sowie das Verwenden in einer Versammlung (§ 86a Abs. 1 Nr. 1 StGB). Ebenso strafbar sind entsprechende Vorbereitungshandlungen, namentlich das Herstellen, das Vorrätighalten sowie das Ein- und Ausführen zum Zwecke der Verbreitung oder Verwendung in der genannten Art und Weise (§ 86a Abs. 1 Nr. 2 StGB).

Ausgenommen hiervon sind Handlungen der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlicher Zwecke (§ 86a Abs. 3 i. V. m. § 86 Abs. 3 StGB).


PS. Ich habe nicht vor, Reichsadler und Swastika abzubilden oder öffentlich zu machen. Ich möchte lediglich wissen, wie weit man die Originalität betreiben kann.
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#16
Nein, das abbilden selbst ist nicht verboten, aber das zeigen in der Öffentlichkeit.
Siehe Flohmärkte, dort muss sowas ggf. abgeklebt werden oder darf gar nicht gehandelt werden.
Las mal so wie es ist. Ein Original Replikat wir das ja eh nicht. Übrigens gab es diese Gehäuse auch ohne dem Symbol !
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#17
Heute sind meine UKW Module angekommen. Werde also die nächsten Tagen gleich mal durchtesten.
Dann kann ich es einbauen. Lautsprecher habe ich auch genügend da, weis nur noch nicht welchen ich da nehme.
Habe da mehrere Sorten, muss ich eben durchprobieren.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#18
Konnte ja die Finger nicht still halten. Smile
Oh siehe da, funktioniert auf Anhieb tadellos. Sauber und klar kommen viele Sender rein.
Ist schon beachtlich was das kleine Teil so kann.

   
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#19
(07.11.2017, 18:58)Morningstar schrieb: Übrigens gab es diese Gehäuse auch ohne dem Symbol !

Dann war's aber keine Göbbelsschnauze. Die hatten ALLE den Pleitegeier mit diesem Swastika-Derivat - und zwar nach Möglichkeit auf jedem einzelnen Bauteil. Soviel kannst gar nicht abkleben Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
#20
Original sah er so aus:

   

Wenn man genau hinschaut, sieht man den bewußten Kukuck. Wegen der Original-Abbildung macht Euch keine Sorgen, z.B. ist diese Bild freundlicherweise vom Sender n-tv bereitgestellt worden.

Chris
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Miniatur des PHILCO Baby Grand, USA 1931 Wilhelm 16 857 10.06.2019, 08:00
Letzter Beitrag: Wilhelm
  Miniatur des Volksempfängers VE 301Dyn Wilhelm 16 3.321 29.03.2018, 21:23
Letzter Beitrag: navi
  Vorbildähnliche Miniatur WILCOX-GAY von 1933 Wilhelm 9 2.095 30.12.2017, 13:03
Letzter Beitrag: saarfranzose
  Erster Versuch einer Antik-Miniatur Wilhelm 12 3.215 25.09.2017, 11:58
Letzter Beitrag: Uli

Gehe zu: