Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ferguson-Radio
#41
(27.06.2018, 00:57)Andreas_P schrieb: Hallo Jupp,

ja das Fenster von Deinem Wilcox würde perfekt passen. Ich habe einen Abdruck versucht. Leider klappt das überhaupt nicht. Das fenster ist zu leicht und versinkt im Gußmaterial. Dann hat es Verbindung mit dem Grund und ich habe keine Möglichkeit da Masse aufzugießen. Die würde unter der Form weglaufen.

Was meinst Du, ob sich da wirklich etwas drucken ließe? Ach ich bin so unglücklich! Smiley19

Hallo Andreas,
So wie es aussieht habe ich ja am Wochenende wieder die Wilcox-Teile hier, dann kann ich es gerne mal mit 3D-Druck versuchen. Es sei denn du brauchst die Messingteile noch bei dir zu Reproduktionszwecken, dann lassen wir sie noch bei dir.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#42
Hallo Jupp,

ja, das Gehäuse und die Anbauteile bringe ich Dir wieder mit. Wie ich schon schrieb, mit abgießen wird das nichts. Wenn Du das mal mit einem Nachdruck versuchen könntest, wäre ich Dir dankbar. Ich habe ja auch ein Mittel, mit dem ich die Poren ganz gut weg bekomme. Alles sieht besser aus an dem Radio als gar keine Zierteile.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#43
Hallo Andreas,

die Nachdrucke schicke ich dir baldigst zu.

Skalenembleme für amerikanische Kleinsuper
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#44
Hallo Jupp,

ich habe mir die gerade in dem Thread angesehen. Es ist unbglaublich! Alles ist wieder machbar. Ach hier noch mal vielen Dank für Deine Hilfe. Ich bin gerettet.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#45
Hallo Freunde,

heute will ich Euch mal zwei Abschlussbilder von meinem Ferguson-Radio zeigen.

Hier ist einmal das Gerät von vorne. Dank Jupp's Hilfe mit den 2 Radioblenden von dessen Willcocs-Radio. Meine verbaselten Blenden sahen ähnlich aus.

Jupp, dir vielen Dank für die prima Arbeit. Die Blenden passen auch optisch perfekt.

   

Hier sieht man das Radio von hinten.

   

Der MP-Kondensator stammt vom Dietmar (DiRu). Leider ist im Gehäuse absolut kein Platz um den großen Kondenator noch zu verbauen. Also wird er hinter das Radio gelegt. Ein Heizvorwiderstand anstelle der Widerstandsschnur scheidet auch aus, weil im Gerät überhaupt kein Platz ist. Auch wenn noch ein Widerstand dort eingesetzt werden könnte: Die Hitzeentwicklung in dem kleinen Gerät wäre enorm. Ich hatte dem Harald bei seinem Besuch das Gerät gezeigt. Er sagte mir, da war keine Rückwand drauf wegen der Hitzeentwicklung.

Hier möchte ich nochmal dem Dietmar (DiRu) für seine technische Hilfe mit dem Ändern des Heizkreises danken.

Nun fehlen meinem Radio nur noch 3 kleine Bedienknöpfe. Die haben aber schon beim Kauf gefehlt. Ich habe leider nichts Passendes. Vielleicht hat Jemand von euch noch etwas Passendes, das er mir zum Kauf anbieten könte. Das würde mich sehr freuen.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#46
(03.09.2018, 12:54)Andreas_P schrieb: Nun fehlen meinem Radio nur noch 3 kleine Bedienknöpfe. Die haben aber schon beim Kauf gefehlt. Ich habe leider nichts Passendes. Vielleicht hat Jemand von euch noch etwas Passendes, das er mir zum Kauf anbieten könte. Das würde mich sehr freuen.

ich hab ein Sammelsurium Holzknöpfe. Ich suche sie raus und fotografiere sie. Wenn was passendes dabei ist kann der Michel die mitbringen.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#47
Hallo, Andreas,
So schön ist das Radio geworden! Prima. Hoffe werde es bald auch hören können. Ja mit den Knöpfen kann ich gar nicht helfen aber kann man nicht diese auch nachdrucken?
Gruß!
Ivan
Zitieren
#48
Hallo Jupp ud Ivan,

ach, Jupp, das wäre schön, wenn Du da mal schauen könntest. Danke Dir. Klar, Ivan, werde ich Dir das Radio dann mal vorführen.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#49
(03.09.2018, 13:20)navi schrieb: Hallo, Andreas,
So schön ist das Radio geworden! Prima. Hoffe werde es bald auch hören können. Ja mit den Knöpfen kann ich gar nicht helfen aber kann man nicht diese auch nachdrucken?

es waren mit Sicherheit Holzknöpfe. Die werden geschnitzt, nicht gedruckt :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#50
Andreas,

wenn sowieso keine Rückwand an das Radio kommt, könnte der MP auch mit Hilfe einer Lasche senkrecht hinter dem Radio angebracht werden. Der MP hat ja unten ein Gewinde und eine Mutter für seine Montage. Die Lasche wäre dann einfach ein passendes Stück (gerades) Blech, das an der Chassis-Oberseite befestigt wird und nach hinten hinausragt, wo dann das Loch zur Befestigung des MP ist.

(Auch nicht schön, aber besser, wenn das Radio bewegt wird.)

Gruß, Dietmar
Zitieren
#51
denkst du da ist was brauchbares dabei, Andreas? Ich hatte die Knöpfe ehrlich gesagt schöner in Erinnerung. Zumindest die beiden rechts sind einigermassen identisch. Die haben einen Durchmesser von 32mm. Ich kann sie alle dem Michel mitgeben und dann suchst du dir raus was du brauchen kannst.

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#52
der könnte sogar original sein. Ist aber nur ein Einzelstück. Den könntest du aber nachgiessen?

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#53
(03.09.2018, 12:54)Andreas_P schrieb: ...
Der MP-Kondensator stammt vom Dietmar (DiRu). Leider ist im Gehäuse absolut kein Platz um den großen Kondenator noch zu verbauen. Also wird er hinter das Radio gelegt. 

...

Guten Abend Andreas,

welche Kapazität muss der Kondensator haben???

Hab da ein paar verschiedene, kleinere MP-Kondensatoren, die als „Heizkondensator“ geeignet sind und von mir auch so schon verwendet wurden.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#54
Hallo Dietmar,

ja, Du hast Recht, mit solch einer Haltelasche von einem Schrottchassis könnte man den Kondensator sachgemäß befestigen. Aber mal schauen, ob der Kalle nicht noch etwas kleineres hat.

Hallo Kalle,

vielleicht hast Du ja wirklich noch etwas kleineres, das ich vielleicht sogar noch im Gerät "parken" kann. Der Dietmar (DiRu) hatte seinerzeit 10 µf ermittelt. Na, mal sehen, was Du evtl hättest. Auf alle Fälle danke für Dein Hilfsangebot.

Hallo Jupp,

ich danke Dir sehr für Dein Angebot. Ein Knopfdurchmesser von 3 cm ist allerdings viel zu groß. Das Radio besitzt ja ein recht kleines Gehäuse. Das Maximalmaß wäre so 2 cm. Wenn Du nur ein einzelstück hättest, wäre das auch egal. Da könnte ich mir etwas nachgießen.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#55
"Der Dietmar (DiRu) hatte seinerzeit 10 µf ermittelt."

Der MP muß aber für den Betrieb mit 50 Hz Wechselspannung mit mindestens 250V~ ausgelegt sein.
Der MP für das Ferguson Radio hat 10,4 µF/350V~ und war ursprünglich für die Hilfsphase eines an Wechselstrom betriebenen Dreiphasen-Motors.

Der relativ große Wert für die Kapazität rührt daher, daß das Radio mit 115V~ läuft und im Heizkreis "nur" eine verhältnismäßig kleine Differenz-Spannung zu überbrücken ist. Aber, da aufgrund der Phasenverschiebung des kapazitiven Stromes sich die Spannungen geometrisch addieren, liegt am MP eine höhere Wechselspannung als es der (arithmetischen) Differenz zwischen Netzspannung und Serienspannung im Heizkreis entspricht.

Bin daher gespannt, ob ein Wechselstrom-MP mit kleinerer Bauform gefunden wird.

MfG DR
Zitieren
#56
Der ist 5,6 x3,1cm groß und ich kann ihn für Dich bestellen, wenn die Abmessungen passen.
https://www.amazon.de/Anlaufkondensator-...B005705EV8
Gruß!
Ivan
Zitieren
#57
Der hier wäre es gewesen, flache Bauform, 2 cm dick, und damit vielleicht senkrecht hinter dem Drehko befestigbar:

https://www.ebay.de/itm/Kondensator-VISH...2336069285

Leider im Moment nicht lieferbar, aber vielleicht bald wieder im Angebot. 

Andreas, ich habe so einen (1) hier unbenutzt liegen (mal auf Vorrat beschafft). Wenn alle Stricke reißen, gibt Laut, dann schicke ich Dir den.
Die Maße sind angegeben, kannst ja mal gucken, ob das hinter dem Drehko passen würde.

k.
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#58
Hallo,

das mit mit den 10uF hab ich überlesen, stand ja schon irgendwo vorher in den Posts.

Nein, hab nur Kapazitäten bis 4uF. Aber bei Pollin gibt es z.Z. z.B. X2 MKP Kondensatoren in kleiner Bauform mit 3,3uF (Bestellnummer 201126) und 4,7uF (Bestellnummer 201127).

Aber damit ist eigentlich das Problem, dass man das Radio nur mit 115...120V betreiben kann oder darf, noch nicht gelöst. Mit dem Problem haben sich aber andere schon beschäftig:

http://home.netcom.com/~wa2ise/radios/aa5240v.html

Was auch möglich wäre, ist die Verwendung eines kleinen (Spar-)Trafos 230V/115V und Heizkreis mit Kondensator direkt an 230V. Insbesondere Spartrafos sind kleiner und an 230V braucht man dann nicht so große Kondensatoren für den Heizkreis.

Nette Grüße

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#59
wir haben doch hier einen Profi für Umrüstungen auf 220V Netze. Siehe hier post 40:

Wilcox-Gay, Modell unbekannt
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#60
Hallo, Jupp,
Das ist uns bekannt. Jacob ist bestimmt in Urlaub und hat nicht gelesen.
Gruß!
Ivan
Zitieren


Gehe zu: