Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wilcox-Gay, Modell unbekannt
#41
tolle Arbeit, Jakob! Jetzt weis ich auch warum ich ganz leisen Empfang hatte. Mit einer Brücke über dem TA-Eingang hab ich nicht gerechnet. So eine Schaltung hatte ich noch nicht.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#42
Und wieder mal der Unterschied zwischen Fachmann und Laie...
Super, Jacob!
Gruß,
Uli
Zitieren
#43
"doch irgendwann packte ich es an."

Glückwunsch zu der sehr gut gelungenen Restauration des Gerätes!

Es zeigt sich immer wieder, daß es die trivialen Fehler sind, die einen zur Verzweiflung bringen können, wie dieser fehlende Kurzschluß-Stecker.

Gemäß der Schaltung des Gerätes haben die Filterspulen vermutlich keine Kerne, sondern sind "Luft-Spulen", so daß daran auch nichts abzugleichen geht.

"Beim Fernempfang verschwinden Sender zeitweise fast im Nichts, wenn sie Fading haben."

Das ist genau der "Vorteil" einer fehlenden AGC, daß die mit dem Fading verbundenen Verzerrungen kaum noch hörbar sind.

Die schlimmsten Verzerrungen durch Mehrwegeausbreitung entstehen bei Sendern, die in einer Entfernung stehen, wo die Bodenwelle mit der (stärksten) Raumwelle interferiert, also bei ca. 100 - 200 km Distanz. Bei einer solchen Zweiwege-Ausbreitung gibt es häufig dann "Total-Schwund".

Besser ist der Empfang aus größeren Entfernungen, so um die 1000 km, weil dort mehrere Raumwellen ankommen. Bei mehreren Raumwellen (also > 2) sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Total-Schwund sehr stark. Deshalb werden sehr ferne Sender (nach Einbruch der Dunkelheit) sehr viel schwundärmer empfangen.

MfG DR
Zitieren
#44
Gratulation für die gelungene Restaurierung, Jacob und Jupp! Ein wunderschönes Gerät!!! Gefällt mir sehr!
Danke für den Bericht!

PP Bei meinem ESWE 343 ist der TA Eingang auch kurzgeschlossen.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#45
Danke für die lobenden Worte ! Aber es gab für mich ja wirklich keine schwierigen Probleme zu lösen. Die fehlende Brücke hatte ich schon durch die Kaltprüfung gefunden,  die Umrüstung auf 230 V ist für mich schon Routine, die ich in ähnlicher Form schon häufig praktiziert habe.

   

So sieht es jetzt unter dem Chassis aus. Unten links sieht man die Pick-Up- Buchsen. Diese waren durch eine schwarze Drahtbrücke kurzgeschlossen, (Pfeil) die aber auf einer Seite unterbrochen war. Nach erneutem Anlöten war das Radio wieder funktionsfähig.

Ein wenig Arbeit habe ich noch für Jupp überlassen. Er darf das Netzkabel ordentlich verlegen, mit Zugentlastung, und auch noch eine Sicherung 0,4...0,5A einbauen.

M. f. G. 
J. R.
Zitieren
#46
Hallo Freunde,

wenn ich mir am Anfang das Gehäuse von diesem schönen Radio ansehe, muss ich doch sagen, dass ich hier gut gearbeitet habe. Das Gehäuse bekommt der Jupp dann in Siegen überreicht. jupp ich denke Du wirst zufrieden sein. Schau mal hin.

   
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#47
das wird ein wunderschönes Radio, Andreas! Ein Schaltungsprofi und ein Gehäuseprofi haben hier alles gegeben :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#48
Ja, Jupp, das ist auch selbstverständlich. Du gibst für unsere Anliegen auch immer Dein Bestes. Thumbs_up
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#49
Oh, ich muss bald mal wieder den Jupp besuchen gehen Smile
Gruß,
Uli
Zitieren
#50
nach so vielen Jahren ist das Wilcox-Gay wieder zusammengebaut. Die Freunde Jakob und Andreas haben beste Arbeit geleistet!

   

   

   

   

   

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  französisches Radio, unbekannt saarfranzose 53 4.645 19.12.2018, 14:08
Letzter Beitrag: Andreas_P

Gehe zu: