Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwaiger Antenne
#1
Hallo Radiofreunde,

kennt jemand diese Antenne?

   

   

   

   

   

Sehe ja das es eine TV Antenne ist aber ich möchte sie für Radio Empfang benutzen.
Bei anschließen bringt es schon etwas aber nicht so wirklich.
Bei einschalten wird der Empfang schwächer.
Wozu ist den die recht lange Teleskop Antenne dran.

Bei uns ist Radio Berg auf 105,2 und 107,5 zu empfangen aber doch schwach.
Entfernung zu Sendemast cca. 20 Km.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#2
Hallo Marcello,

Das ist eine TV Antenne mit UHF und VHF Teilen. Der UHF Teil ist der "Schmetterling" vor dem Reflektor aus Drahtgeflecht. Der VHF Teil ist der Teleskopstab. Ich vermute, dass die Antenne einen Verstärker enthält der mit einem Filter nur die TV Bänder durchlässt, deshalb wird sie für UKW so nicht viel bringen. Für DVB-T(2) kann Sie aber noch genutzt werden, da die Frequenzen die gleichen sind.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#3
Danke Semir,

habe verstanden.
Werde das Ding mal irgendwohin verstecken da es mir ja nicht zu nutzen ist.
Entsorgen kann ich es ja andersmal.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#4
Der VHF-Teil mit den Teleskope-Antennenstäben wäre auch für DAB+ verwendbar!!!

Kalle
Zitieren
#5
Hallo Marcello Smile

Das finde ich sehr seltsam. Ich benutze eine ähnliche Antenne (allerdings nicht von Schwaiger). Da hab ich mir auch eine
Antennenweiche für 240 Ohm dran gebaut. Der Empfang ist damit exorbitant besser, auch weiter entferntere Sender kommen gut rein.

Die Empfangsstärke ist per Drehknopf regelbar.

Ich frag mich, warum Deine Antenne "nicht will"?

Viele Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#6
Moin moin Peter,
Antennen verbessern den Empfang wenn Sie für den zu empfangenden Frequenzbereich optimiert sind.
Um Empfangsstörungen zu minimieren sind bei Antennen mit nachgeschaltetem Verstärker oft noch Frequenzweichen eingefügt, die den Empfang außerhalb z.B. des Fernsehbereiches schwächen und genau das wird Marcellos Ant. machen, deine war dann wohl ein paar Pfennige billiger und hat diese Filter nicht, das hat dann den Vorteil, das eben auch UKW-Frequenzen mit verstärkt werden.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#7
Richtig. Oder Marcellos Antenne ist defekt (Verstärker).
Gruß
Stefan
Zitieren
#8
Moin Moin, Harry  Smile

Vielen Dank für Deine Hinweise, das ist ja interessant. Also ich hab z.B. eine >>> Vivanco~Antenne <<<, die verstärkt super.
Die ist eine Aktiv~Antenne. Ich hab auch noch eine Passiv~Zimmerantenne (ohne Netzverstärkung) mit Antennweiche natürlich, und
sogar die verbessert den Empfang (die hängt am AEG)  Rose

Vielleicht kann man Marcello's Antenne irgendwie retten?

Sonnige Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#9
Hallo nochmal  Smile

Mir fällt grad ein, daß ich noch eine Antenne hab, die mit der von Marcello einigermaßen Ähnlichkeit hat:


.jpg   Unbekannte-Antenne-gesamt.JPG (Größe: 300,98 KB / Downloads: 246)


.jpg   Unbekannte-Antenne-Detail-vorn.JPG (Größe: 220,81 KB / Downloads: 250)


.jpg   Unbekannte-Antenne-Detail-hinten.JPG (Größe: 222,4 KB / Downloads: 247)

Der einzige Unterschied ist, daß bei meiner der Namenszug "Schwaiger" fehlt. Muß ich mal direkt meine unbekannte Antenne
ausprobieren. Ich muß allerdings erst noch einen Koax~Stecker besorgen und anbauen. Eine Weiche für 240 Ohm hab ich rumliegen.

Ich meld mich vielleicht heut noch mal, ansonsten nächste Woche.

Sonnige Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#10
Hallo Peter,
Deine Antenne und die von Marcello stammen alle beide aus der gleichen fernöstlichen Schmiede. Das war auch in den 70er und 80er Jahren schon so. Wobei es damals meist Japan oder Korea war.
Die Deutschen Firmen haben dann bloß noch ihr Firmenlogo draufgepinselt. Das hieß dann "Sortimentskomplettierung".
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Zitieren
#11
Danke Wolfram  Smile

Das erklärt die Bewandtnis. Meine Antenne bekam ich letztes Jahr von unserem Andreas geschenkt. Er brauchte sie nicht mehr.
Aber sie hatte bei ihm gut funktioniert, erzählte er mir. Ich werde sie mal ingang bringen und ausprobieren. Vielleicht aber erst
nächste Woche, bin die nächsten Tage in Liverpool.

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#12
Hallo Radiofreunde,

Peters und meine Antenne sehen identisch aus.
Da muss ich mal Andreas fragen ob die bei ihm für Radio Empfang funktioniert hat.
Vieleicht liest er mit und schreibt was dazu.

Es gibt daher 2 Möglichkeiten: meine Ant. funzt nicht oder hat den erwähnten Filter eingebaut.
Semir hat ja deutlich erkannt das es eine TV Ant. ist.

Aber wie kann ich diese beide Möglichkeiten testen?
Ich habe Sat. Schüssel und kein TVBT.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#13
Entweder steht auf der Schwaiger eine genaue Modellbezeichnung (Unterseite der Antenne???) oder die Antenne mal öffnen, damit man sehen kann, ob da frequenzabhängige Filter vorhanden sind.

Wie lang sind eigentlich die vollausgezogenen Teleskopstäbe der Antenne??? Wäre auch so ein Anhaltspunkt, wie gut oder schlecht die Antenne für UKW geeignet wäre.

Kalle
Zitieren
#14
Hallo Marcello,

als Du Deine Antenne gezeigt hast, fiel mir wieder ein, solch ein Ding hattest Du auch mal. Ich hatte die Antenne mal irgendwo für wenig Geld gekauft. Dann kam ich auf die Idee, ob die nicht auch etwas für den UKW-Empfang bringt? Wie das so ist, ich hatte noch eine Antennenweiche, die direkt mit dem Koaxkabel verschraubt werden konnte. Ich habe die VHF-Stecker in die UKW-Buchsen gesteckt. Das Teleskop muß man vollständig ausziehen.

Wichtig! Man muss sich einen UKW-Sender einstellen, der schwach einfällt. Dann das Teleskop auf Senderrichtung drehen. Nun kommt der rechte Drehknopf ins Spiel. Man sollte den Knopf möglichst weit nach rechts drehen. Die Verstärkung nimmt kontinuierlich zu. Ich habe damit wirklich recht schwache UKW-Sender gut hören können. Teilweise sogar noch in Stereo. Die Antenne hing an meinem Freiburg 14.

Dann baute ich mir unsere SAT-Schüssel an. Nun kann ich auch Digital vom Satelliten empfangen. Seitdem ist meine Freiburg 14 meist auf TA gestellt. Die Antenne benötige ich nicht mehr. Ich wollte sie entsorgen, da fiel mir Peter ein. Er hatte sich darüber gefreut. Vielleicht hat sogar Jemand von euch solch eine schraubbare Antennenweiche für Peter. Marcello verwendet, glaube ich, auch solch eine schraubbare Antennenweiche.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#15
Hallo Andreas Smile

Ich hab noch eine Antennenweiche, brauche also nicht noch eine.
Die bastel ich demnächst dran, und berichte dann gerne.

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#16
Hallo Peter,

ahh, alles klar. Das wußte ich nicht. Hatte es halt gut gemeint. Übrigens, viel Spaß euch.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#17
Hallo Radiofreunde,

Kalle, die Antenne hat nur einen Teleskopstab.

Andreas, ich habe hin und her versucht aber ging nicht so wirklich wie ich auch schon erwähnt habe.

Da hat wohl Semir recht wie er geschrieben hat, nur für TV.

Habe den Kasten mal geöffnet.

   

Da ist links nur die Stromversorgung zu sehen, meine ich zu verstehen.
Den Blechverhau daneben habe ich nicht entlötet, warum auch, habe sowieso keine Ahnung davon.
Und um nur drauf zu starren hätte auch nichts gebracht.

Dafällt mir ein das ich noch eine Antenne habe, die vieleicht geeigneter ist für UKW.

   

   

Nur wie schliesse ich die an, einfach 2 Bananen Stecker?
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#18
Jau.
einfach zwei Bananenstecker dran und dann rein in die Buchsen des Gerätes. Antennenstäbe voll ausziehen und in Richtung drehen. Funzt super.
So betreibe ich meine Philettas. Habe mehrere von diesen Antennen in Gebrauch.
Gruß
Alfred der Hesse
Zitieren
#19
Hallo Radiofreunde,

dem Hessen sei gedankt.
So werde ich`s machen.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren


Gehe zu: