Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FAQ zum iTV
#41
wieder zurück zur Installation von gestern.

Ohne aufgesteckten HDMI-Stecker wird die Klinke zur Karte 0

Zitat:pi@iradio2807:~ $ aplay -l
**** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
Karte 0: Headphones [bcm2835 Headphones], Gerät 0: bcm2835 Headphones [bcm2835 Headphones]
 Sub-Geräte: 7/8
 Sub-Gerät #0: subdevice #0
 Sub-Gerät #1: subdevice #1
 Sub-Gerät #2: subdevice #2
 Sub-Gerät #3: subdevice #3
 Sub-Gerät #4: subdevice #4
 Sub-Gerät #5: subdevice #5
 Sub-Gerät #6: subdevice #6
 Sub-Gerät #7: subdevice #7

in raspi-config wird HDMI nicht mehr angeboten


.jpg   config.JPG (Größe: 29,39 KB / Downloads: 78)

Alsamixer drehe ich ganz hoch


.jpg   config2.JPG (Größe: 50,36 KB / Downloads: 78)

in htop sehe ich daß VLC läuft. Ein Ton ist NICHT zu hören.

Die gestrige Installation und die heutige unterscheiden sich nur in einem Punkt. Die gestrige wurde auf dem 3B ausgeführt und die heutige auf einem 2B, und dann die Karte nur umgesteckt auf einen weiteren 3B.

das gibt amixer aus:

Zitat:pi@iradio2807:~ $ amixer
Simple mixer control 'Headphone',0
Capabilities: pvolume pvolume-joined pswitch pswitch-joined
Playback channels: Mono
Limits: Playback -10239 - 400
Mono: Playback 291 [99%] [2.91dB] [off]
pi@iradio2807:~ $
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas
Zitieren
#42
(30.07.2020, 17:22)saarfranzose schrieb: in htop sehe ich daß VLC läuft. Ein Ton ist NICHT zu hören.

Hallo Jupp,

die automatische Umschaltung scheint also zu funktionieren wenn ohne HDMI-Stecker gearbeitet wird, siehe SSH-Ausgabe!
Aber das kann ja eigentlich gar nicht sein das kein Ton da ist! War vlc im Play-Modus (siehe Webinterface)? Klinkenstecker ,... auch alles i.O.?
Der Raspberry muss bei automatischer Umschaltung auf Klinke einen Ton ausgeben! Ich habe hier extra nochmal ein selbstgebautes Infodisplay auseinander
gebaut, darin ein 2er Pi. Somit das jetzt also auf Ur-Raspberry, auf 2er und auf 3er Raspberry getestet, fehlt eigentlich nur der 4er. Bei allen Systemen das gleiche Ergebnis:
Buster installiert, iRadio installiert, reboot ohne HDMI -> spielt (mit Ton!) auf Klinke. Stecke ich HDMI-Monitor/TV rein, wird umgeschaltet, Ton dann über HDMI. HDMI wieder raus und Neustart,
Ton über Klinke. Alles out-of-box. Irgendetwas scheint bei Dir die Tonausgabe grundsätzlich zu blockieren. Was das ist, keine Ahnung!

Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#43
VLC läuft.

   

Wenn wir davon ausgehen können daß das Problem nur lokal bei MIR liegt brauchen wir nicht weiter zu suchen. Ich komme ja klar.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas
Zitieren
#44
Jupp, Otto arbeitet auch daran und testet das mal auf seinen Mini-Rechnern durch. Ich muss mir hier ja für die Tests immer alles irgendwo zusammenklauen und danach wieder in den Originalzustand zurückversetzen. Aber ich mache nach dem Aufspielen von Buster (die größte Version von hier https://www.raspberrypi.org/downloads/raspberry-pi-os/ ) auch nichts weiter als WLAN einrichten. Kein raspi-config für beschleunigte Videotreiber oder handisches Umstellen der Audioquelle! Danach sofort iRadio drauf, Basisinstallation, kein Bluetooth-Service.   Installierst Du vielleicht noch irgendeinen Daemon aus dem iRadio das es vielleicht zu einem Ressourcenkonflikt kommt den wir bei dem neuen Betriebssystem bisher noch gar nicht auf dem Schirm haben? Irgendwo bin ich ratlos das der Klinkenausgang bei Dir auf keinem Raspberry funktioniert und ich hier keinen Raspberry habe bei dem es nicht funktioniert. Vielleicht mache ich irgendeinen Schritt unbewusst der für mich "selbstverständlich" ist weil ich das vielleicht schon 1000x eingerichtet habe?

Also meine Vorgehensweise:

1. die neue Buster-Version runtergeladen
2. Buster auf SD-Karte schreiben lassen
3. Booten lassen , inklusive automatischer Volumenvergrößerung auf der Karte, in die grafische Benutzeroberfläche
4. Den grafischen Ersteinrichtungsassistenten (das X11-Ding zum Desktop) links liegen lassen
5. Wifi direkt über ein Terminalfenster mittels wpa_supplicant-Datei einrichten
6. Checkout vom iRadio aus dem Github
7. per Konsole ins iRadio-Verzeichnis gehen,   sudo ./install.sh  , kein weiteren Installer für irgendeinen Daemon, also nur Basisinstallation vom iRadio
8. Reboot mit gezogenem HDMI-Kabel bis das Radio wieder oben ist und über Kopfhörer den Internetradiosender wiedergibt.

Boote ich direkt mit eingestecktem Monitor, dann bleibt die Klinke still und der Ton kommt aus dem Monitor. Hin- und Herschalten geht bei mir beliebig durch einstecken/ziehen von HDMI und reboot.

Nachtrag: Kannst Du für Otto und mich mal bitte deine SD-Karte einer Probleminstallation clonen, zippen und irgendwo zum Download stellen? Dann können wir das 1:1 übernehmen und finden vielleicht so das Problem.
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#45
ich mache nichts anderes. Ich gehe genauso vor und habe auch sonst nichts laufen. So kommen wir nicht weiter. Ich kümmere mich jetzt mal noch um andere Dinge die anstehen.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas
Zitieren
#46
Hallo.
Ich habe das neue Betriebssystem auf allen Raspberry's durch getestet die jemals im Handel waren! Die Ergebnisse gleichen denen von Bernhardt! Mit Monitor spielt das iradio ūber die Lautsprecher die am HDMI dranhängen, ohne Monitor automatisch ūber Kopfhörer. Was mir aufgefalle ist ist das das neue Betriebssystem jeden Monitor als HDMI Monitor mit Lautsprecher erkennt auch wenn der Monitor keine hat! Das umlenken auf Kopfhörer ist mir dauerhaft nicht gelungen da das Betriebssystem die Einstellungen bei der Automatikerkennung immer wieder aelbst abändert! Das sollte der Betriebssystem Hersteller noch korrigieren!

Otto.
Zitieren
#47
danke Otto. Damit hätte ich schon mal bei meinen aktuellen Projekten, an denen ich 3,5" und 5" HDMI-Bildschirme einsetze, keine Chance auf Klinkenbetrieb. Das ist jetzt für mich nicht wichtig. Man kann ja auf ein älteres image ausweichen, und ich benutze auch sowieso zur Zeit USB-Soundkarten. Die gehen immer problemlos, haben keine Knattergeräusch, eine gute Qualität, und kosten fast nichts (2,70€ inkl. Versand bei einem deutschen Händler). Es geht nur um's Prinzip, daß nun mal ein bug in dem aktuellen image drinsteckt. Wenn den niemand bestätigen kann und er nur bei mir auftritt zweifle ich komplett an mir selbst, und das ist kein schönes Gefühl.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas
Zitieren
#48
Danke Otto für die Zuarbeit! Was ich mir als Zusatzlösung für das iRadio vorstellen könnte, wäre ein eigener Treiber/Programm der eine Tonausgabe auf freie auswählbare GPIOs legt, ganz unabhängig von ALSA und dem OS und seinen Einstellungen. Das könnte dann eine Softwareimplementierung eines 1-Bit DAC sein wie sie früher CD-Spieler ja hatten. Wie die Tonqualität ist müsste man dann noch beurteilen, für die meisten Koffer- und Uhrenradios die wir so umbauen dürfte das aber mehr als ausreichend sein.

Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren


Gehe zu: