Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Yakumo LCD TV 48
#1
Hallo,

beim letzten Besuch im WSHof konnte den Yakumo LCD TV 48 bergen.

Er läuft wieder, Frage, ich möchte damit auch DvBT empfangen.
Leider fehlt mir das Know How dafür,

Danke schon mal im voraus.
Gruß Jürgen


"Wer andern eine Grube gräbt, hat noch lange kein Baugeschäft"
Zitieren
#2
Hallo Namensvetter,

erst einmal Glückwunsch, dass Du das Gerät problemlos vom Werkstoffhof "bergen" konntest. Meist hat man da kein Glück mehr.

Es wäre aber notwendig, nähere Informationen zum Gerät zu erhalten (konnte im Netz nichts zum genannten Typ finden):

-  ist es ein TV-Gerät mit 48 Zoll Diagonale oder
-  ein PC-Monitor mit 48 cm Diagonale?

Wenn es ein TV ist, dann sollten eigentlich die entsprechenden Empfangsteile schon eingebaut sein (zumindest bei den neueren Geräten). Falls aber kein
DVBT 2-Empfangsteil vorhanden sein sollte, dann wäre ein entsprechender DVBT 2-Receiver davor zuschalten. Die haben einen HDMI-Ausgang, der mit dem entsprechenden Eingang am TV zu verbinden ist. Eine DVBT-Antenne vor den Receiver und schon kommt das Fernsehen in die gute Stube.

Sollte es sich aber um einen Monitor handeln, kann auch ein Receiver mit Antenne über HDMI einspeisen. Die Schwierigkeit dabei ist, dass der Ton nicht aus dem Monitor "heraus kommt". Evtl. besitzt der Receiver Cinch-Ausgänge, über die man einen externen Verstärker anschliessen und damit den Fernsehton empfangen kann.

Also, es ist nicht unmöglich, mit dem "gefundenen" Gerät fernzusehen.

Beste Grüße
Jürgen

PS: Es wird nur noch nach der Norm DVBT 2 gesendet, weshalb ein solcher Receiver angeschlossen werden muss.
Zitieren
#3
Hallo Jürgen und danke für die hilfreichen Zeilen,

in der Tat ist es ein TV - Gerät mit Lautsprechern und einer VGA Schnittstelle.
Das funktioniert schon mal.

Das Teil ist 14 Jahre alt, hat nach erster Betrachtung einen HF - Antenneneingang - Tuner, SVHS Schnittstelle.
Mit Sicherheit noch keinen DVBT Empfangsteil.

Ich muss mal schauen ob ich da einen pfiffigen Reciever finde.
Gruß Jürgen


"Wer andern eine Grube gräbt, hat noch lange kein Baugeschäft"
Zitieren
#4
Und sollte es wiederwarten doch einen DVB-T(2) Tuner haben, dann wär's die erste Generation und mit dessen Norm gibt’s keine Aussendung mehr, es muss ein Receiver/Tuner zum Empfang der DVB-T2 HD Norm sein
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#5
Stimmt Harry,
ich habe den I. DVBT in der Küche, weil das Quad LNB nicht mehr reichte.

Schau mal, so was würde es doch tun???


  • [Bild: s-l64.jpg]

  • [Bild: s-l64.jpg]

  • [Bild: s-l64.jpg]

 
Details zu  DVB-T2 Receiver Freenet TV digitaler H.265 Empfänger inkl. Antenne DVB-T2 HD
Gruß Jürgen


"Wer andern eine Grube gräbt, hat noch lange kein Baugeschäft"
Zitieren
#6
Ist heute Tag des Microfilms und der Geheimniskrämer oder Welttag des Radios?

Erst verheimlichst Du den Nutzern die Typenbezeichnung des TV und dann stellst du Minibilder irgendeiner kleinen Settopbox rein. Man kann nicht erkennen was das fūr ein Fabrikat ist und schauen welche Schnittstellen die Box hat!

Du bist doch laut Profil ein Fachmann mit elektrotechnischem Beruf! Schaue welche Schnittstellen der TV hat und welche die Settopbox bietet, dann ist die Sache klar, ansonsten nenne uns die Typenbezeichnung beider Geräte!

Otto.
Zitieren
#7
Die Typenbezeichnung steht doch in der Überschrift!
Grüße aus dem Odenwald,

Werner


Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#8
Werner nur unter der Bezeichnung finde ich im Netz nichts.
Bei den 3 mini Bilder kann man gerade noch erkennen dass es sich vermutlich nicht um eine Mausefalle handelt.
Entschuldige das ist doch schon heftig bei einem Fachmann.
Bitte keine Diskussion mehr wie bei der Antennendose und über DVB-T (DVB-T2) wurde hier im Forum schon viel geschrieben das kann einem schon die Tränen in die Augen treiben.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#9
Erwähnt wurde Quad-LNB, daher ist also eine Schüssel vorhanden.
Was spricht gegen einen Octo und entsprechenden SAT-Receiver, viele haben einen FBAS-Ausgang, mit dem der TV was anfangen dürfte
VG Micha
Historische Radios zu reparieren ist gut machbar durch die problemlose Schaltungsentflechtung, scheitert final leider oft daran, das Skalenseil wieder zu montieren ...



Zitieren
#10
Micha was hat er denn geschrieben.
ich habe den I. DVBT in der Küche, weil das Quad LNB nicht mehr reichte.
Also nix mit SAT.
Bitte richtig lesen und nicht vermuten.
Er soll doch erst mal richtig vorstellen bevor hier über Kaisers Bart diskutiert wird der gar keinen hat.
Ein Fachmann wird doch dieses wirklich einfache Problem auf den Punkt bringen können.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#11
Wenn der TV keine anderen Video-Eingänge hat:

(13.02.2020, 13:29)Dreiling schrieb: ...
in der Tat ist es ein TV - Gerät mit Lautsprechern und einer VGA Schnittstelle.
Das funktioniert schon mal.

Das Teil ist 14 Jahre alt, hat nach erster Betrachtung einen HF - Antenneneingang - Tuner, SVHS Schnittstelle.
Mit Sicherheit noch keinen DVBT Empfangsteil.
...

wird es schon schwieriger, einen DVB-T2 oder DVB-S2 Receiver anzuschließen. S-Video (SVHS) liefert wahrscheinlich keiner, nur Composite-Video im besten Fall zusätzlich zu HDMI. Muss man dann vom Composite-Video Signal wenigstens mit einen Kondensator (ca. 100...500pF) das Farbsignal auskoppeln.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#12
(13.02.2020, 17:27)Werner schrieb: Die Typenbezeichnung steht doch in der Überschrift!

Yakumo LCD TV 48 ist keine Typenbezeichnung!

Yakumo ist ein Hersteller/Importeur, also jemand der seinen Namen über ein fertiges Produkt klebt. https://de.wikipedia.org/wiki/Yakumo

Und "LCD TV 48" ? Ich glaube jeder "Hersteller" hatte in der Zwischenzeit mal mehrere LCD TV mit 48 Zoll oder cm im Angebot!

Also eine richtige Typenbezeichnung ist das mit Sicherheit nicht! Und sollte die Kiste kein HDMI haben, dürfte wenigstens ein SCART noch vorhanden gewesen sein? Dafür einen passenden DVB-T2 Receiver zu finden ist ja nun keine Kunst, das wird auch der unbedarfteste Fachmann hinbekommen!? Nur HF und SVHS wäre schon etwas eigen, aber auch dafür gibt es Lösungen, die hier im Forum schon zigmal genannt wurden.

Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#13
Lasst doch den Jürgen erst mal kommen es ist doch absolut unnötig hier weiter zu diskutieren.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#14
Hallo,

nun mal Butter bei den Fischen.

Ich habe versucht zu erfahren wie ich den wieder belebten LCD TV  terrestrisch sprich DVBt zum Laufen bekomme.

Denn mein I. Kontakt mit dieser Möglichkeit ist > 12 Jahre zurück.
Satellit ist in dem jetzigen Haus nicht, deshalb muss so etwas her.
Denn der TV Empfang und alles andere wird über VoIP versorgt.
Unsere Konstellation reicht nur für 2 Reciever.
Wenn ich Satellit hätte würde in der Tat aufstocken ohne hier jemanden zu belästigen.


Ich weiß nicht warum ich dafür hier ein wenig angepammt werde

DVBT
Gruß Jürgen


"Wer andern eine Grube gräbt, hat noch lange kein Baugeschäft"
Zitieren
#15
Das kann ich dir sagen.
Hier wurde schon so viel über DVB-T geschrieben dass es wirklich dem ältesten Fachmann klar sein sollte dass es nur noch DVB-T2 gibt.
Zudem sollte jeder Fachmann egal wie alt wissen was für Schnittstellen es gibt.
Nun du stellst keine Bilder ein und beschreibst dazu noch recht ungenau allein die drei Bildchen sind mehr als zweifelhaft.
Das gibt eine endlose Diskussion was wir hier schon zu Hauf hatten mit dem Ergebnis dass es zum Schluss unter Umständen dann ums Kuchenbacken geht.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#16
(13.02.2020, 20:18)Dreiling schrieb: Hallo,

nun mal Butter bei den Fischen.
...

DVBT

Die Box geht erstmal als bereits benutzte B-Ware nur für ARD/ZDF und nicht für freenet.TV. Hinzukommt, dass man für den 3,5mm Klinken-Anschluss mit dem Composite-Video/Stereo-Ton Signal einen zum TV passenden Adapter finden oder eben selber basteln muss. Schon der 4-polige 3,5mm Klinkenstecker zum Selberbasteln ist eher unüblich.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#17
(13.02.2020, 20:18)Dreiling schrieb: Satellit ist in dem jetzigen Haus nicht, deshalb muss so etwas her.
Denn der TV Empfang und alles andere wird über VoIP versorgt.
Unsere Konstellation reicht nur für 2 Reciever.

Oben schreibst Du:

Zitat:ich habe den I. DVBT in der Küche, weil das Quad LNB nicht mehr reichte.

Irgendwie hab ich das Gefühl das hier alles durcheinander geworfen wird! VoIP hat nichts mit TV-Empfang zu tun. VoIP bedeutet Voice over IP, wahrscheinlich meinst Du IPTV bzw. alles andere über TCP/IP?
Also wenn der Satellit sowieso im Haus nicht in Frage kommt, wieso erwähnst Du dann etwas von einem Quad-LNB? Egal!

Ich würde mal folgendes machen.

1. Bild vom TV (Rückseite mit allen Schnittstellen) machen und einstellen, aber bitte nicht in 100x100 Pixel, sondern erkennbar!  Dann wissen wir was der TV wirklich an Schnittstellen hat. Sicher doch nicht nur HF und "S-VHS"?

2. Hier http://www.dvb-t2hd.de/empfangscheck/empfangscheck überhaupt erstmal schauen ob DVB-T2 bei Dir empfangbar ist und welche Antenne gebraucht wird.

3. Passt 2. nicht, weil DVB-T2 bei Dir gar nicht oder nur mit Dachantenne (willst Du wahrscheinlich nicht?) geht, suchen wir nach Alternativen, denn durch 1. kennen wir ja die Schnittstellen des TV.

4. Ist nach 2. alles in Ordnung, willst Du nur die Öffentlich-Rechtlichen oder auch Freenet-TV (Private in 1080p HEVC) und ggf. Freenet TV Connect , also Zusatzkanäle per IPTV, denn "Internet" liegt ja wohl an und warum sollte IPTV nur mit 2 Receiver funktionen ?

Siehe dein Zitat: "Denn der TV Empfang und alles andere wird über VoIP versorgt. Unsere Konstellation reicht nur für 2 Reciever.". Dodgy

Das wird wahrscheinlich wieder eine schwere Geburt!

Gruß Bernhard

Nachtrag: 2. habe ich mal für Dich erledigt, sofern Rheinhausen-Mitte laut Profil noch zutreffend ist, dadurch entfällt auch 3.

       
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#18
Hallo und vielen Dank,

meine Ansagen lassen sicher nicht immer gleich erkennen was ich will. Smiley39 

Zuerst nochmal meine Blindheit mit dem Win 10 Explorer verhindert immer noch diesen Server mit Bildern voll zu müllen. Angry 


Dafür habe ich jetzt die Bedienungsanleitung herunter geladen als PDF heruntergeladen.
Folgende Eingänge  sind vorhanden:  Fernsehantenne
                                                      S-Video-Einmgang
                                                      A/V Eingang( Composite )
                                                      Scart 1 mal
                                                      PC Eingang (VGA)
                                                      PC- Audioeingang
                                                      Audioausgang
Der TV ist m. M. mit echten brauchbaren Featers versehen worden.

Wie schon gesagt, will ich den in meiner Grobmechanikwerkstatt anbringen, da dümpelt noch ein PC TWR umher.
Mit den Vorschlägen vom  Bernhard reicht mir das völlig aus, dass ich begrenzt Sender empfange.
ARD ZDF und ev. Dritte mehr braucht es nicht.
Dafür ist die Kiste doch gut geeignet und hat die Roßkur im Netzteil lebend über sich ergehen.

Der Empfang über VOIP wird begrenzt auf je einen Account, einen hat der Nachbar und einen wir.
Daher ist genau definiert die Anzahl der Teilnehmer jeweils 2/ Account.
Hier will ich auch nichts verändern, sondern die Lösung Bernhard wird umgesetzt.
Entschuldigt bitte meine nicht immer so exakten Fragen. Smiley53 

Vielen Dank, jetzt kann der Tag beginnen.
Gruß Jürgen


"Wer andern eine Grube gräbt, hat noch lange kein Baugeschäft"
Zitieren
#19
(14.02.2020, 11:00)Dreiling schrieb: ...
Mit den Vorschlägen vom  Bernhard reicht mir das völlig aus, dass ich begrenzt Sender empfange.
ARD ZDF und ev. Dritte mehr braucht es nicht.
...

Die Dritten-Programme sind bei DVB-T2 HD immer nur die regional wichtigen. Weitere Dritte bekommt man dann nur mit Internetverbindung des DVB-T2 Receivers und wenn er auch „freenet connect“ unterstützt. Letzteres geht nur mit dem freenet-Receiver von Samsung.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#20
Hallo Kalle,

an dem Standort der Flimmerkiste reichen mir die ARD Sender.
Es soll nur zur Unterhaltung beim Grobschmieden sein.
Zur Not könnte ich auch über das I-Net schauen.

Der Flimmrich gefällt mir sehr gut und nach der "Gesundung" noch mehr.

Bisher sah ich keinen Fernseher, der auch eine VGA Schnittstelle hat.


Bin recht fröhlich über den Fund, habe noch eine SLG Sound Plate LAP 250 H stemmen können.
Am Grund fand ich sogar noch die FFB.
Das Teil werde ich mal separat einstellen.
Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.
Gruß Jürgen


"Wer andern eine Grube gräbt, hat noch lange kein Baugeschäft"
Zitieren


Gehe zu: