Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elko Produktion
#1
Servus,
Das nächste Radio kann kommen! Habe ich eingebaut in alte Gehäuse von 2uf DDR MP Kondensatoren.

   

   


.jpg   DSCN2748.JPG (Größe: 140,91 KB / Downloads: 395)
Gruss, Volker
Zitieren
#2
Servus,
Muss erst einmal reichen für die nächsten Radios. 2 Elkos muss ich noch befüllen, sind soweit schon mal vorbereitet.
Die neuen Elkos müssten die Woche kommen.

   
Gruss, Volker
Zitieren
#3
Hallo Volker,

So recht verstehe ich nicht was du da machst.

Wenn man ein Radio restauriert/repariert, befüllt man halt die vorhandenen Elkos mit den entsprechenden Werten neu und baut sie wieder ein. Meist sieht man dann davon nix, weil (in etwa) die Werte eingebaut werden, die auch draußen dran stehen.
Willst du deine Elkos verkaufen und hast du sie deshalb mit neuen Etiketten versehen?

Themen zur Elko-Reparatur gibt es hier im Forom und im Netz zur Genüge.
Und auch wenn ich mich bei dir unbeliebt mache, Elkos mit solchen Etiketten wie in deinen Bildern, würde ich in keines meiner Geräte einbauen.


Viele Grüße,

Axel  Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause...?
...Na mit einem Fjord Siesta! Wink
Zitieren
#4
Servus,
Das musst du auch nicht, mir gefallen sie und ich baue sie ein. Ich restauriere nicht, ich repariere. Wenn die Alten faul sind habe ich die Neuen flugs zur Hand und spare Zeit. Verkaufen tue ich die ganz bestimmt nicht und mit einem neuen Selngleichrichter mit Si-Brücke dann kann ich mir auch höhere Siebwerte problemlos leisten. Bei Röhrengleichrichtern wird dann der kleinere Wert der Ladelko und der grössere Wert der Siebelko. Und die alten Elkos kommen dann in eine Kiste und warten dort auf Neubefüllung, wie diese hier. Wer gut siebt, hat auch weniger Brumm im Radio und das ist mein Ziel.
Und warum sparen, ein neuer 100uf 400V kostet bummelig 1,10 Euro, wenn ein Neuer 47uf 0,85 Euro kostet.
Gruss, Volker
Zitieren
#5
Servus,
Der regnerische Sonntag passte bestens meine Elkokiste aufzufrischen, also habe ich heute einige Mehrfachelkos formiert, so gibt es jetzt wieder genug Vorrat.

   

Der Prüfling auf der kleinen Werkbank, hier ein 3x50uf 350V Elko

   

Spannung am Elko

   

Spannung am Netzteil, Strom kleiner 1mA nach 2-3 Minuten, Elko wird auch nach 15 Minuten nicht warm

   

Stromaufnahme nach 1 Minute: 1mA

Uns so ging das den ganzen Tag und mit Geduld, aber die Ausbeute lohnte sich und die Schlechten werden halt aufgemacht und neu befüllt.
Gruss, Volker
Zitieren
#6
Ahoi Volker,

wie formierst Du?
Wir hatten das Thema gerade erst und da wurde dazu geraten ein Leuchtmittel (10 Watt oder ähnlich) in Reihe zu einer Diode 1N4007 und das Ganze wieder in Reihe zum Elko, so wie es Dein Namensvetter hier beschreibt:

http://www.elektronikbasteln.pl7.de/elko...ieren.html

Volker weist auch daraufhin, dass das formieren mehrere Tage dauern kann, von daher wundert es mich, dass Du mehrere innerhalb eines Tages formierst.

Hab ich da einen Denkfehler oder beziehen sich die mehreren Tage auf die schlechteren Kandidaten und bei den guten geht es eben schneller?

Grübelnde Grüße

Peter
Es grüßt freundlich aus dem Siebengebirge

Peter

Der Optimist sitzt auf der Wolke, unter der die anderen jammern.
Zitieren
#7
Servus,
Wie lange das formieren dauert, hängt vom Zustand des alten Elko ab, in 2-3 Tagen formiere ich den gleichen Elko immer neu und kontrolliere, ob Verbesserung des Zustandes eintritt. Wenn nicht, ab in di Tonne. Inzwischen habe ich mir angewöhnt, nur die alten Elkos zu behalten, die innerhalb weniger Minuten auf einen Leckstrom kleiner 1mA ankommen bei ca. 280V Prüfspannung. Nach sehr sehr gründlichem Entladen prüfe ich dann mit dem M-Tester T4 den ESR und die Vloss. Ist die ESR kleiner 0,5 und die Vloss kleiner 1% behalte ich den Elko, ansonsten Tonne oder aushöhlen und neu befüllen. Danach messe ich den Iso-Widerstand mit dem Iso Tester, das dauert zwar, aber als Rentner hat man viel Geduld. Dabei muss der Wert gegen unendlich gehen.
Meine Testapparatur (siehe Fotos) ist luxuriös, stabilisiertes kurzschlussfestes HV-Netzteil (nochmals danke an Matt für das hervorragende Design und Layout), einstellbare Spannung von null bis max, einstellbarer Strom. Dem Elko paralell liegen  Messgeräte, welche die Netzteilspannung und die am Elko auftretende Endspannung nach Vorwiderstand (1K) anzeigt. Ist der Strom kleiner 1mA und die Spannungsdifferenz kleiner gleich 3 V, klemme ich den Elko ab und entlade ihn kontrolliert mit einem weiteren 1K. Lasse ihn liegen für ein paar Stunden und wiederhole die gleich Prozedur. Nach dreimaliger Prozedur kommt dann der Elko in die "GUT" Kiste, natürlich darf der sich während dieser Prüfungen nicht erwärmen!
Ich behalte wirklich nur Elkos, auf die ich mich 100% verlassen kann, neue Elkos sind Cent-Ware und alte Elkos zum Neubefüllen gibt es genug.
Gruss, Volker
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ratio Elko Andreas_P 23 10.510 27.11.2020, 20:39
Letzter Beitrag: navi
  Spannungsfestigkeit Elko Hochtöner Ator 2 2.684 24.05.2017, 20:19
Letzter Beitrag: Ator

Gehe zu: