Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fernsehempfang ohne Kabelanschluss per Modulator & Transmitter?
#1
Hallo Forum,

Zunächst  möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Jonas, bin 20 und studiere Restaurierung / Konservierung Moderner Materialien in Berlin. Basteln / Löten / Schrauben was Oldtimer, Oldtimerelektrik aber auch Unterhaltungselektronik in Richtung Handheldkonsolen angeht mache ich schon lange und mit sehr viel Freude. Heute habe ich in Omas Keller einen alten, transportablen Röhrenfernseher namens Roadstar TV400-N (und eine funktionierende Polaroid Image System, aber das gehört jetzt nicht so ganz hier rein...) ausgegraben und war natürlich sofort hellauf begeistert. Meine Begeisterung wurde aber kurz darauf stark gebremst als ich ihn einschaltete und leider kein Pogramm empfing. Was Fernseh- und Rundfunktechnik angeht habe ich leider noch nicht so viel Erfahrung, also musste Gooorgle herhalten und nach kurzer Zeit wusste ich, dass die vom Roadstar unterstützten Standards (VHF/UHF, siehe Fotos) heutzutage nicht mehr gesendet werden. Undecided 
Einen Antennenkabelanschluss oder einen AV-Eingang besitzt das Gerät leider nicht. Soweit wie ich jetzt schon mit meiner Recherche gekommen bin wäre ein UHF-Modulator mit Transmitter die Lösung, um das Bild einer Konsole oder sogar eines Fernsehempfängers auf den Roadstar zu bringen. Auf Ebay ist einer für 45€+14€ Versand = 59€ im Angebot was ich für viel zu teuer halte. Ist es möglich, einen normalen, günstigen Modulator so zu modifizieren, dass er das Bild in einem kleinen Radius (5m wäre ja schon völlig ausreichend) über Antenne ausstrahlt? Wenn ja, wie? (Schaltplan?) Oder fällt euch noch eine andere Lösung ein? Thumbs_up 

Grüße
Jonas

Bilder:

Vorn:
   

Hinten:
   

Typenschild:
   

Edit: Upsi, das mit den Bildern hat wohl nicht so geklappt wie es soll... Aber draufklicken tuts ja auch.
Zitieren
#2
Hallo Jonas
Herzlich Willkommen im Forum.
Auf den Bild mit der Rückseite des Mini-TV sehe ich etwas Undefinierbares.
Ich habe mir erlaubt dein Bild zu benutzen um das Teil mit einem roten Pfeil zu markieren.
   
Der Grund dafür ist, manche Mini-TV haben einen speziellen Klinkeneingang, welcher über einem Adapter von Klinke
auf TV Antennenbuchse das Antennensignal eingespeist wird.
Um ein Analog TV Antennensignal zu erzeugen genügt z.B. ein Videorecorder , mit den du einen DVD Player über Scart
verbindest. Den Antennenausgang vom Videorecorder kannst du mit den Mini-TV verbinden . Fals das im Bild kein Antenneneingang ist, einfach z.B. aus einem Koaxialkabelrest am einen Ende einen Koaxkupplung anschrauben und am
anderen Ende  dessen Mittelsehne bisschen länger abisolieren und um die Teleskopantenne wickeln.
Man kann auch einen Bananensteker anschrauben, dann darüber eine Krokodilsklemme schieben und diese an die Teleskopantenne klemmen.

MfG. Dietmar Klaus
Zitieren
#3
Hallo Jonas,

herzlich willkommen! Du kannst einen normalen Modulator und einen Antennenverstärker verwenden um in einem kleinen Umkreis das Signal drahtlos zu übertragen. Das wird gut im UHF Bereich funktionieren. Ein Modulator liefert einen Pegel von ca. 70dBµV wenn Du einen Verstärker (ein alter Hausübergabeverstärker geht dafür insofern er nicht nur bis 300MHz sondern bis 860 MHz geht) mit 28 dB dahinter schaltest bekommst Du fast 100dBµV. Das Ausgangssignal wäre am besten mit einer kleinen UHF TV Antenne abzustrahlen...

Drei Nachteile möchte ich nicht unerwähnt lassen:

1. Das wäre ein nicht legaler Sender
2. Nachbarn könnten eventuell das Signal empfangen (also vorsicht was da gesendet wird...)
3. Dein Signal könnte DVB-T oder Kabelsignale stören die auch die UHF Frequenzen nutzen

Also entscheide selbst ob Du das Risiko eingehen möchtest.


Alternative legale Lösung: Klemme einfach die Seele des Koaxialkables das vom Modulator gespeist wird mit einer Krokodilklemme an die Antenne deines TV das sollte funktionieren.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#4
Hallo Jonas,

zunächstmal herzlich Willkommen im RBF. Hier im Forum gibt es bereits einige Beiträge, die sich mit dieser Thematik befassen. Unter Anderem auch, wie man einen Fernseher der für terrestrischen Signalempfang konzipiert war, ans Kabelnetz anzuschliessen. Schau mal hier: http://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=2087
Insgesamt wirst Du so Einiges an Infos finden, wenn Du Dich durch den Bereich der Berichte, die sich mit Fernsehgeräten befassen, durcharbeitest.

Und noch Eines: Bitte immer alle Bilder über den Forenserver hochladen und NICHT über externe Server! So steht es auch in unseren Regeln für das Forum, deren Lektüre ich Dir hiermit als Neumitglied ans Herz legen möchte: http://radio-bastler.de/forum/forumdisplay.php?fid=44

Für diesesmal habe ich die Bilder für Dich herausgezogen und über den Forenserver in Deinem Beitrag nachträglich hochgeladen.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#5
Hallo Jonas und herzlich Willkommen hier.

Im Beitrag bei Org Roadstar gibt es auch dieses Bild vom Antennenanschluß wie von meinem Namensvetter erwähnt.
Scheinbar gibt es aber zwei Varianten des Gerätes, da ist noch ein Ladebuchse???
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#6
Hallo Dietmar, dein Link geht nur für angemeldete Mitglieder bei .org.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#7
Die Bilder kann aber doch jeder sehen...
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#8
Warum denn in die Ferne schweifen? In diesem Beitrag http://www.radio-bastler.de/forum/showth...0#pid63460 hat Robert das gleiche Modell auch bei uns gezeigt (warten bis die Seite komplett geladen ist und dann etwas nach unten scrollen). Dort erkennt man ebenfalls eine Antennenbuchse. Ich denke, beim Gerät von Jonas ist etwas modifiziert worden. Bei allen anderen Bilder im www von diesem Gerät, ist diese Antennenbuchse zu sehen:

   
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#9
Hallo Jonas,

herzlich willkommen in diesem vielseitigen Forum.
Du siehst, hier wird einem schnell und kompetent geholfen.
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren


Gehe zu: